Der NANOYOU Fotowettbewerb

Drucken

Der Nanoyou Fotowettbewerb “Meine intelligente Umgebung” lief vom 7. Dezember 2009 bis zum 1. Juli 2010 und richtete sich an junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren. Sie sollten darstellen, wie Nanotechnologie Teil unseres Lebens werden und diskutieren, welche die möglichen Vor- und Nachteile sind. Alle Bilder sollten in einem speziell dafür vorgesehen Formular dokumentiert werden.

 In der Bildergalerie kannst Du Dir alle eingereichten Beiträge ansehen

 

 

GewinnerInnendes FotowettbewerbsAus den 67 eingereichten Bildern hat die Jury 3 GewinnerInnen ausgewählt.

Die Auswahl wurde nach den folgenden Kriterien vorgenommen:

 

Der erste Preis (500 Euro) wurde verliehen an “Ein Hund und sein Chip” von Cytronne (Frankreich)

Titel: Ein Hund und sein Chip…
Stichworte: RFID Chip
Orte: Belledone (Französische Alpen)
Sichtbar/unsichtbar: Ein kleiner Chip, eine intelligente Karte…
Vorteile: Nachverfolgbarkeit. Wenn Dein Hund verloren geht oder geklaut wird… Kein bisschen umständlich  ...
Risiken: Nachverfolgbarkeit. Ein intelligenter Chip an einem Lebewesen, mit dem man seinen Weg nachverfolgen kann, mit allen Exzessen, die das mit sich bringen kann ...
Strg /Esc: Es ist der Mensch, der seine Tiere mit Chips ausrüstet! Aber es ist auch eine Verpflichtung …

 

Der zweite Preis (250 Euro) wurde verliehen an “Blühendes nanoTech” von Mey (Rumänien)

Titel: Blühendes nanoTech
Stichwörter: Musik Pixel Nano
Ort: Cismigiu Parc, Bucuresti, Rumänien
Datum: 20.03.2001
Sichtbar/unsichtbar: Der iPod in der Natur/die harte Arbeit und filigranen Teile, die in den Herstellungsprozess eines solchen Nano-Musikplayers eingeflossen sind
Vorteile: Die Natur umarmt die Technologie, mit Nanotech hat die Natur Raum um sich auszubreiten. Weniger Material, kleiner Geräte und grünere Technologie können viel verändern.
Risiken: Wir dürfen nicht vergessen, dass auch Nanotechnologie nicht 100% grün ist. Die Natur kann vom Menschen geschaffene Dinge nicht biologisch abbauen. Außerdem ist die Technologie kostspielig und nicht jeder kann sie sich leisten.
Strg /Esc: Die Menschen können die Musik und die Videos auf dem iPod kontrollieren oder sich ganz einfach auf den Flügeln der Musik und der Farben der Natur davontragen lassen.

 

Und der dritte Preis (150 Euro) ging an Liutic (Italien).

Titel: Risiken der Technologie
Stichwörter: Risiken, Lebensmittel, GVOs, Verschmutzung durch Technologie, Ethik, Verantwortung
Ort: Bei der Mahlzeit
Sichtbar/unsichtbar: Das Bild zeigt, dass das was wir essen nicht das ist, was wir denken zu essen. Der Teller mit den Kabeln wird mit einem Teller Spaghetti verwechselt, ein Glas ...
Vorteile: Unendliche Vorteile, die die Technologie uns heute bietet. Wie würde unser Leben ohne Technologie aussehen?
Risiken: Nur eins: das Risiko ethische Grenzen zu überschreiten. Das Risiko, die Grenzen zwischen menschlich und technisch nicht mehr zu verstehen, die sich zwar oft treffen, aber nie identisch sind.
Strg/Esc: Strg: Jede Technologie muss nach ethischen Grundsätzen entwickelt und verwaltet werden. Esc: Es ist kein Entkommen möglich, die Verantwortung liegt bei uns, bei jedem Individuum.

 

Alle Einzelheiten zur Teilnahme könnt ihr in den unten stehenden Regeln nachlesen (pdf).

Licencia de Creative Commons

Pictures from the NANOYOU picture contest are licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 3.0 Unported License. Permissions beyond the scope of this license may be available contacting Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst. .

Attachments:
FileFile size
Download this file (règlement concours SITU-v8-DE.pdf)DE - Regulation picture contest19 Kb

Other Attachments:
FileFile size
Download this file (règlement concours SITU-v8-UK.pdf)Regulation picture contest19 Kb